Neuigkeiten

 

 

Pyro2

PMK
 Der Pyrogallol-Entwickler von Gordon Hutchings 
Die PMK-Rezeptur hat diese Eigenschaften:
- einfache Nutzung -
- hohe Kantenschärfe -
- die Färbung des Negativs wirkt als Kontrastmaske -
- sehr geringer Schleier -
- gute Empfindlichkeitsausnutzung -
- gute Entwicklungssteuerung -
- sehr lange Haltbarkeit der Vorratslösung -
- hohe Reproduzierbarkeit der Ergebnisse -
- Negative lassen sich sehr gut scannen -
- Rezept für Selbstansatz verfügbar -

Das schreiben Bill Troop und Steve Anchell im neuen "The Film Developing Cookbook" (2019, 2. Auflage) über PMK

In der Zeitschrift SCHWARZWEISS 116 (Feb. / März 2017) finden Sie einen Erfahrungsbericht zu den Filmen Bergger Pancro und Kodak T-Max 400 entwickelt in PMK !


zum PMK-Beitrag geht es >>Hier<<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.