Neuigkeiten

 

SCHWARZWEISS 116

Klassiker trifft Newcomer
PMK und der Pancro-Film von Bergger im Praxistest

- Beitrag aus der SCHWARZWEISS Nr. 116 (Feb./März 2017) (mit kleinen Ergänzungen) -

Dr. Otto Beyer
Schon seit Mitte März 2015 ist der Pancro-Film von Bergger als Planfilm auf dem Markt. Er war bis Mitte Februar 2017 aber nur als Planfilm erhältlich. Nachdem der Platzhirsch Kodak T-Max 400 besonders als Planfilm im Preis so deutlich angezogen hat, stellt sich die Frage, ob Bergger mit dem Pancro an die guten Ergebnisse seines Vorgängers anknüpfen kann und mit PMK deutlich bessere Ergebnisse liefert als mit sonst marktüblichen Filmentwicklern. Auch wollen wir einen Blick auf die PMK-Ergebnisse mit dem T-Max 400 werfen und schauen, ob sich PMK für diesen Film lohnt.

Zum Beitrag geht es >>Hier<<


 

 

Pyro2

PMK
 Der Pyrogallol-Entwickler von Gordon Hutchings 
Die PMK-Rezeptur hat diese Eigenschaften:
- einfache Nutzung -
- hohe Kantenschärfe -
- die Färbung des Negativs wirkt als Kontrastmaske -
- sehr geringer Schleier -
- gute Empfindlichkeitsausnutzung -
- gute Entwicklungssteuerung -
- sehr lange Haltbarkeit der Vorratslösung -
- hohe Reproduzierbarkeit der Ergebnisse -
- Negative lassen sich sehr gut scannen -
- Rezept für Selbstansatz verfügbar -

 In der Zeitschrift SCHWARZWEISS 116 (Feb. / März 2017) finden Sie einen Erfahrungsbericht zu den Filmen Bergger Pancro und Kodak T-Max 400 entwickelt in PMK !


zum PMK-Beitrag geht es >>Hier<<

 

Titel 01b


ISBN 978-3-7357-2008-5

Liebe Freunde der Schwarz-Weiß-Fotografie,
vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Internetseite. Nach intensiven Vorarbeiten ist nun dieses Buch fertig geworden.

Für das Buch wurden die verschiedenen Beiträge zum Thema von dieser Internetseite überarbeitet, aktualisiert und konsolidiert. Dabei herausgekommen ist ein Buch für interessierte Schwarz-Weiß-Fotografen, die schon die ersten Filme entwickelt haben und an einer Verbesserung oder Optimierung ihrer Ergebnisse interessiert sind.

Das Buch ist so gestaltet, dass im Selbststudium schrittweise das nötige Knowhow aufgebaut werden kann, um seine SW-Filme richtig zu belichten und zu entwickeln.

Zuerst wird gezeigt, wie für Kleinbild- und Rollfilm in Abhängigkeit vom Entwickler die effektive Filmempfindlichkeit und die passende Entwicklungszeit auf einfachem Weg ermittelt werden können. Auch das Arbeiten mit Planfilmen kommt nicht zu kurz.

Erstmals werden, ausgehend von allgemeinen Prinzipien, die im klassischen Zonensystem notwendigen Belichtungskorrekturen systematisch abgeleitet. Die gefürchteten "Testorgien" gehören damit endgültig der Vergangenheit an.

Viele Bilder, Abbildungen, Diagramme und Tabellen bringen dem Leser den Stoff anschaulich näher.
Paperback, 176 Seiten, Preis 12,60 Euro.

Ab sofort ist das Buch bestellbar bei z.B.:  AmazonBaF, BoD, bol.de, buch.debuecher.deLOBThalia

Zusätzlich bieten andere bekannte Onlineshops das Buch auch an.
Über den klassischen Buchhandel ist das Buch ebenso bestellbar.

Das Buch wird unter der ISBN 9783735744791 auch als eBook zum Download angeboten bei z.B.: 
Amazon, buch.de, buecher.debol.deeBook.deiTunes, Kobo, Thalia
Auch weitere Onlineshops bieten den Download an.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre.
Ihr Otto Beyer!


 Arbeitsmittel zum Buch sind >>Hier<< zu finden!


Am Sonntag, den 04.12.2016 finden um 11 Uhr im Rahmen der Wiedereröffnung der Lutherkirche in Hanau-Wolfgang Frühschoppen & Vernissage statt.

Die Ausstellung ist bis zum 12.03.2017 zu sehen.

Dr. Otto Beyer zeigt:

"Das Licht macht's!" - Kirchen-Fotografie in schwarz-weiß
Architekturaufnahmen mit der Großformatkamera

Lutherkirche web

Die Aufnahmen der Lutherkirche und anderen Kirchen der Region zeigen neue Sichtweisen auf scheinbar vertraute Objekte. Um technisch eine hohe Bildqualität zu erreichen, entstanden die Aufnahmen ausnahmslos mit einer verstellbaren Fachkamera auf Film. Die besondere Herausforderung bestand darin, Strukturen zu betonen und die sehr hohen Kontraste der Innenaufnahmen mit besonderen Techniken in attraktive Grauwerte umzusetzen.

Seien Sie herzlich willkommen!

Ort: Lutherkirche in Hanau-Wolfgang

Öffnungszeiten:

  • zu den Veranstaltungen
  • Mittwochs von 16 - 18 Uhr
  • nach telefonischer Vereinbarung - mobil: 0176-41926928

>>Hier<< finden Sie Aufnahmen von der Vernissage!


 

 

 

7. fineartforum Paderborn

Anfang November trifft sich die analoge Schwarzweiß-Szene wieder zum fineartforum in Paderborn. Durch dieses überregionale fineartforum für analoge Schwarz-Weiß Fotografie sollen Authentizität, künstlerische Qualität und handwerkliche Präzision des Mediums in den Mittelpunkt gestellt werden. Geboten werden kostenlose Seminare, Vorträge, Workshops und eine umfangreiche Fotoausstellung. Während der gesamten Veranstaltung sind Werkpräsentationen verschiedener Fotografen zu sehen. Das komplette Programm und weitere Infos finden Sie unter fineartforum.eu Für einige Veranstaltungen ist eine baldige Anmeldung nötig.

 

Mein Beitrag zum Programm ist ein öffentlicher Workshop 
"Von der Normal-Entwicklung zum Zonensystem"
Dieser Workshop richtet sich an Analog-Fotografen, die ihre ersten Filme schon selbst verarbeitet haben, den Filmentwicklungsprozess beherrschen und jetzt ihre Entwicklungsergebnisse weiter verbessern möchten. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der Entwickler PMK.
Nach einer Einführung in das Thema führen max. 6 freiwillige Teilnehmer in Zweiergruppen Messungen durch. Es werden aus Zeitgründen von mir mitgebrachte Negative ausgewertet und diskutiert. Die Präsentation und Diskussion der Messergebnisse erfolgt dann öffentlich. Für den öffentlichen Workshop ist keine Anmeldung nötig.

Paderborn 0646 Paderborn 0642

 Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

fineartforum paderborn 2016 from Julia Z on Vimeo.

>>Filmbericht von 2014<<

 

 

arbeitskreis hanauer lichtbildner präsentiert:

 

PostkarteAusstellung 2016 2

 

Bilderwascher  

Bauanleitungen für Bilderwascher

- Wässerung von Barytpapier  -
Unter Tipps & Tricks gibt es mehrere Beiträge zur Wässerung von Barytpapier. Zusätzlich ist die schon vorhandene Bauanleitung für einen Wascher für das Format 24x30 aktualisiert worden. Hinzugekommen ist eine weitere Bauanleitung von Ralf Brauer für das Format 30x40. Die Bauanleitungen sind ähnlich und können auch Ideengeber für eigene Konstruktionen für größere Bildformate abgeben. Beide Bauanleitungen basieren auf handelsüblichen Bauteilen und erlauben einen kostengünstigen Selbstbau eines wirksamen Barytwaschers.