Filme eintesten

 

 

Tabelle2


Schwarz-Weiß-Filme eintesten

Das sogfältige Eintesten der Entwicklungszeit der verwendeten SW-Filme ist eine wichtige Voraussetzung, um gute Ergebnisse zu erhalten. Hier wird eine Übersicht über gängige Verfahren gegeben, beginnend mit einem empirischen Vorgehen, Einsatz eines Laborbelichtungsmessers mit lg-D-Anzeige (speziell Splitgrade Controller von Heiland) und Verwendung eines klassischen Densitometers. Excel-Tabellen zur Auswertung sind für einen Download verfügbar.

 

 

image002

Negativ-Entwickler CG512: Entwicklungszeiten

Dieser Entwickler war zu Zeiten der Zeitschrift "Foto Hobby Labor" der Referenzentwickler für jeden Test einer Film-/ Entwicklerkombination. Auch heute hat er nichts von seiner hervorragenden Leistungsstärke eingebüßt. Er ist bekannt für die hohe Schärfeleistung bei sehr feinem Korn. Entsprechende seiner Zusammensetzung verfügt er über eine ausgezeichnete Haltbarkeit. Wegen der Normalentwicklungszeiten von mehr als 10 Minuten ermöglicht er eine feine Steuerung der Ergebnisse durch Ändern der Entwicklungszeit.

 

 

image001


Änderung der Filmentwicklungszeit 
bei Temperaturänderung

 Wenn die Entwicklertemperatur bei der praktischen Arbeit vom Nennwert abweicht, steht man vor dem Problem, schnell eine Korrektur für die Entwicklungszeit zu benötigen. Das ereignet sich öfter als gewünscht, besonders wenn man Prozesse fährt, die bei 24 °C ablaufen sollten. Im Sommer ist es bei den 20°C- Prozessen dann oft umgekehrt. Neu mit Online-Rechner! 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.